Mitgliederversammlung der FWG Twistringen und Ortschaftern


Am 25.2.2020 fand die vierte Mitgliederversammlung der FWG Twistringen und Ortschaftern statt.

Der 1. Vorsitzende Ulrich Helms stellte die Beschlussfähigkeit fest und gab die Tagesordnung bekannt. In seinem Jahresbericht ging er eingangs nochmals auf die Bürgermeisterwahl im Mai 2019 ein. Nach einem ideenreichen Wahlkampf des von der FWG unterstützten Kandidaten, Jens Bley, gab es einen überzeugenden Wahlsieg.

Ein wichtiges Thema war die Erweiterung des Grundschulstandortes am Markt mit dem Neubau einer Einfeldsporthalle an der Bahnhofstrasse. Dazu machte er nochmals deutlich, dass die FWG den Standort für eine Halle nicht für Ideal hält. Desweiteren berichtete der Vorsitzende von Haushaltsberatungen, für die die FWG einen Antrag auf Erhöhung der Finanzmittel von derzeit 5.000 auf 20.000 Euro für die vier großen Sportvereine (Twistringen, Mörsen, Marhorst und Heiligenloh) gestellt habe. Hier soll insbesondere die sehr gute Jugendarbeit gefördert werden.

Ulrich Helms gab weiter bekannt, dass der Bürgermeister trotz hohen Kreditbedarfs, die Genehmigung des Landkreises für den Bau eines neuen Kindergartens und der Erweiterung der Grundschule erhalten habe. Das Strohmuseum in Twistringen ist mit dem Kulturpreis 2019 ausgezeichnet worden und auch die Ortschaft Heiligenloh hat für den Wettbewerb "unser Dorf soll schöner werden" eine Auszeichnung bei der Grünen Woche in Berlin erhalten.

Hinsichtlich der Errichtung für eines Mehrgenerationsparks habe sich die FWG für den Standort zwischen Krankenhaus und Kindergarten ausgesprochen. Für die Vergrößerung des Parkplatzes am Gymnasium können Fördermittel beantragt werden, wenn es nach ÖPNV-Kriterien geht konnte Anke v.d. Lage-Borchers berichten. Ferner wurde auf die Notwendigkeit der Errichtung eines Radweges an der L342 von Neuenmarhorst-Rüssen verwiesen.

Hinsichtlich der finanziellen Situation der FWG konnte vom Kassenführer Dieter Plate nur Erfreuliches erfahren werden. Eine ordnungsgemäße Kassenführung wurde ihm von den Kassenprüfern Horst Küpker und Cord-Hinrich Runge bescheinigt. Für den turnusmäßig ausscheiden H.Küpker wurde Heinz Meyer gewählt. Dem Kasseführer und dem gesamten Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Ein Dank wurde außerdem an Dirk Siemers gerichtet für seine tolle Homepagepräsentation.

Abschließend konnten die Anwesenden noch erfahren, dass die Bewerbung Twistringens für die Errichtung eines Zentralkrankenhauses von der FWG unterstützt wird. Bezüglich der Kommunalwahlen 2021 sucht die FWG noch Kandidatinnen/Kandidaten für die Mitarbeit in Ortsräten oder im Stadtrat und bittet sich möglichst bald hierfür zu melden.